Informationen zum Forschungs- und Entwicklungsprojekt BIRD

Terra (in)cognita

| Qualitus | Blog

BIRD „bewegt sich in einigen Bereichen auf vertrautem Terrain, erkundet aber auch an vielen Stellen Neuland. Lassen Sie sich also beim Lesen auf die Kartierung ein.“ Eine solche Charakterisierung macht neugierig. Wer schreibt? Wo tut er es? Und worum geht es überhaupt bei BIRD, dem Forschungs- und Entwicklungsprojekt?

Das Zitat stammt von Prof. Dr. Karl Wilbers und findet sich in seinem Vorwort zu dem hier frei zugänglichen Band mit dem Titel: „Durchlässigkeit und industrielle Transformation auf dem DQR-Niveau 5 gestalten Konzeption einer beruflichen Fortbildung zum/zur Geprüften Berufsspezialisten/in im InnoVET-Projekt BIRD“. Was sperrig klingt, muss allerdings nicht sperrig sein – im Gegenteil. Es geht um viel.

Qualität und Gleichwertigkeit der beruflichen Bildung steigern und neue Lernortkooperationen initiieren: Das sind die Ziele von InnoVET, dem Innovationswettbewerb des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) für eine exzellente berufliche Bildung. BIRD ist eines von insgesamt 17 InnoVET-Projekten. Es zielt auf die Durchlässigkeit und Integration von beruflicher und akademischer Bildung, auf einer bestimmten Stufe des Deutschen Qualifikationsrahmens sowie in einer spezifischen Branche. BIRD berücksichtigt dabei die neuen Anforderungen, die Industrie 4.0 und Künstliche Intelligenz an die berufliche Aus- und Weiterbildung stellen. So werden nach einer systematischen Bedarfserhebung beispielsweise kaufmännische und technische Qualifizierungen miteinander gekoppelt, wovon vor allem kleine und mittlere Unternehmen profitieren sollen.

Einer der Projektpartner heißt Qualitus. Warum engagieren wir uns bei BIRD? Zunächst einmal wollen wir einen Beitrag leisten und durch unsere Expertise andere Projektpartner bei der Zielerreichung unterstützen. Und dann wollen wir selbst lernen, uns weiterentwickeln, vorne mit dabei sein. Denn: Von den Erfahrungen der technischen Verknüpfung der verschiedenen Learning Management Systeme und der inhaltlichen Auseinandersetzung mit Aspekten der Industriellen Transformation versprechen wir uns Anregungen für neue, innovative Beratungskonzepte in der Arbeit mit unseren Kunden.

Das Bildungsangebot entwickelt der Lehrstuhl für Wirtschaftspädagogik und Personalentwicklung der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg unter der Leitung von Prof. Dr. Karl Wilbers gemeinsam mit der Industrie- und Handelskammer Nürnberg für Mittelfranken, der Industrie- und Handelskammer für Oberfranken Bayreuth und der Qualitus GmbH. Weitere Projektpartner sind die Beruflichen Schulen B2 mit Rudolf-Diesel-Fachschule, die kaufmännische Berufsschule B4 aus Nürnberg sowie die Staatliche Berufsschule 1 Bayreuth mit Technikerschule und die Universität Bayreuth.

Gefördert wird das Projekt aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung. Das bayerische Staatsministerium für Unterricht und Kultus ermöglicht den Einbezug der beruflichen Schulen in Nürnberg bzw. Bayreuth. Projektstart war der 01.10.2020.

Qualitus GmbH

Venloer Str. 575
50827 Köln

Tel.: +49 221 788 705 0
Fax: +49 221 788 705 29
E-Mail: info@qualitus.de

Copyright © 2022 Qualitus GmbH