Inspirierend und vernetzend – der ole-Tag 2019

Am 14. November war es wieder soweit: Zum dritten Mal versammelten sich Praktiker und Experten des Gesundheitswesens in Köln, um sich über aktuelle Entwicklungen des digitalen Lernens in der Branche zu informieren. Gastgeber war wie 2018 die Malteser Zentrale, Veranstalter Qualitus.

Konzept des ole-Tages ist, all denen eine Plattform zu bieten, die sich mit dem Thema beschäftigen: Erfahrenen und Neulingen, Organisatoren und Entscheidern, Überzeugten und Zweiflern. Es ist nicht zuletzt diese Mischung, die die Veranstaltung so attraktiv macht – die wieder gestiegenen Teilnehmerzahlen sprechen für sich. Moderiert von unserer Produktmanagerin Andrea Sacher erlebten die Beteiligten nach der Begrüßung durch Matthias Gradinger von der Malteser Akademie und Qualitus-Geschäftsführer Dr. Norbert Bromberger eine gelungene Veranstaltung, die von intensivem Informations- und Erfahrungsaustausch geprägt und gerade deshalb so inspirierend war.

Unter dem Motto “Lust oder Last? Digitales Lernen im Gesundheitswesen” wurde engagiert diskutiert: Wie bewährt sich E-Learning vor Ort, wie hoch ist die Akzeptanz? Wie führt man die Methode am besten ein, wie macht man Betroffene zu Beteiligten? Bei welchen Themen hat E-Learning besonders große Vorteile gegenüber Präsenzveranstaltungen? Wie können Datenschutz und IT-Sicherheit gewährleistet werden? Wie stehen Betriebsräte zu den Projekten? Welche Kosten entstehen? Den gesamten Tag hinweg vermittelten Kurzreferate neue Impulse, Anregungen und Erkenntnisse. Digitales Lernen macht unabhängig von Zeit und Ort, motiviert und spart viel Geld – da waren sich alle einig. Es erfordert, um alle seine Potenziale entfalten zu können, bei der Einführung jedoch auch gute Planung und Sensibilität.

Am Ende des Tages stellte Dr. Bromberger in seinem Referat die Frage: Was haben wir gelernt in den vergangenen 10 Jahren? Viel und viel Wichtiges, so lautet die Antwort. Standen anfangs vor allem Pflichtthemen wie Arbeits- und Brandschutz im Fokus von Interessenten und Anbietern, zeigt sich das Spektrum heute viel breiter und reicht von Expertenstandards bis zu Palliative Care.  Glaubte man zu Beginn, das Lernsystem müsse so viele Funktionen wie nur möglich bieten, so arbeitet man heute eher mit deutlich reduzierter Oberfläche. Sah man vor 10 Jahren vor allem das didaktische Potenzial des online Lernens, rücken heute prozessuale Aspekte und damit die Integration unterschiedlicher IT-Systeme in den Mittelpunkt des Interesses.  Und, ganz sicher: Die Entwicklung ist noch lange nicht abgeschlossen. Wir sind gespannt auf den ole-Tag 2020!



Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.
Impressum

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und analytische Cookies sowie Dienste zur optimalen Darstellung.
  • Nur Cookies von qualitus.de zulassen:
    Nur Cookies von dieser Webseite.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz
Impressum

Zurück