Blended Learning bei der Deutschen MTM-Vereinigung

Ein neues Blended Learning-Konzept ermöglicht es der Deutschen MTM-Vereinigung e.V. (DMTMV) erstmals, Lehrumfänge, Unterlagen und Abschlüsse weltweit standardisiert anzubieten. Damit sind Vergleichbarkeit der MTM-Zertifikate und Qualifikationen garantiert – in Zeiten von Digitalisierung, Globalisierung und wachsendem Wettbewerb ein wichtiger strategischer Aspekt.

Wer oder was ist MTM eigentlich?

MTM steht für Methods-Time Measurement. MTM hat sich von einer Zeitermittlungsmethode hin zu einer umfassenden, offenen und standardisierten Prozesssprache weiterentwickelt, die weltweit bei der Modellierung, Planung und Gestaltung menschlicher Arbeit eingesetzt wird. Anders formuliert: MTM macht Arbeit in Industrie, Dienstleistung und Verwaltung produktiv und gesund. Offizieller Partner ist die DMTMV.

Die Bedeutung von MTM für die Gestaltung menschlicher Arbeit ist groß und wächst rapide. Viele Unternehmen erwarten von ihren Mitarbeitern jetzt und in Zukunft MTM-Kenntnisse. Eine weltweit einheitliche MTM-Qualifikation ist daher insbesondere für die international agierenden Mitgliedunternehmen und Kunden der DMTMV von großer Bedeutung. Genau das, eine MTM-Ausbildung in vergleichbarer Qualität und mit einheitlichem Umfang, hochwertig und zertifiziert, ist Anspruch und Aufgabe der DMTMV und ihrer Akademie.

Wie sah das Konzept aus?

Die DMTMV plante zunächst die Umwandlung von fünf Präsenztagen ihres Grundlehrganges MTM-1 in durch E-Learning gestützte Selbstlernphasen. Für die in diesem Zusammenhang zu produzierenden Lernmedien wünschte man sich umfassende Beratung und Unterstützung, unter anderem im Hinblick auf die Auswahl und Arbeit mit einem geeigneten Autorentool. Als technische Infrastruktur wurde das Open Source Lernmanagementsystem ILIAS in Kombination mit einem Tool zur Seminarverwaltung favorisiert. Die Fachmaterialien sollten von der DMTMV zur Verfügung gestellt, von einem E-Learning-Experten mediendidaktisch aufbereitet und als so genannte SCORM-Module umgesetzt werden. Eine Übertragung des jeweiligen Lernfortschritts an die Lernplattform gehörte schließlich ebenfalls zum Pflichtenheft.

Warum überhaupt E-Learning?

Zentrales Element des neuen Lernkonzeptes ist Blended Learning. Im Rahmen der Ausbildung MTM-1 Base können Teilnehmerinnen und Teilnehmer den ersten Schritt auf dem Weg zum MTM-Praktiker jetzt auch digital gehen. Im Vordergrund steht die Verkürzung der Präsenzzeit und damit der Abwesenheit vom Arbeitsplatz. E-Learning funktioniert von jedem Ort der Welt aus – das spart Reisekosten. Lernzeiten können individuell geplant und so den Bedürfnissen von Lernenden und Organisationen angepasst werden. Und natürlich vereinfacht die Mehrsprachigkeit des E-Learnings die Internationalisierung.

Welche Aufgaben hatte Qualitus?

Qualitus hat die DMTMV mit einem Bündel unterschiedlicher Dienstleistungen unterstützt. Dazu zählten:

  • Beratung bei der Umwandlung von Präsenztrainings in E-Learning
  • Erarbeitung eines grundlegenden didaktischen Konzeptes für die Lernmodule
  • Entwicklung von (Design-) Vorlagen für die Lernmodule
  • Schulung des Autorentools Articulate Storyline
  • Drehbucherstellung für weitere Lernmodule
  • Umsetzung eines Lernspiels als Einstieg ins Thema
  • Produktion eines Marketingtrailers als Kombination von Realvideo und Screencast
  • Erstellung eines Leitfadens zur Arbeit mit ILIAS
  • Beratung und Unterstützung beim Aufbau der Kursumgebung in ILIAS


Was ist das bisherige Fazit?

Seit dem Start im Januar 2019 haben zahlreiche Teilnehmer die E-Learning-Ausbildung durchlaufen. Das neue Qualifikations-Angebot mit seinen vielen Vorteilen wird sehr gut angenommen. Die steigende Nachfrage zeigt, dass immer mehr Unternehmen die Vorteile der Online-Ausbildung erkennen. Manche Firmen melden gleich mehr als zehn Teilnehmerinnen und Teilnehmer für einen MTM-1 Base E-Learning-Kurs an. Prof. Dr. Peter Kuhlang, Leiter des MTM-Instituts, bilanziert: „Die Transformation anspruchsvoller komplexer Sachverhalte wie der MTM-Prozesssprache in die digitale (Lern-) Welt braucht einen erfahrenen und kompetenten Dienstleister. Die Expertinnen und Experten von Qualitus haben uns wirklich hervorragend und zuverlässig bei der Erstellung unseres neuen Angebots unterstützt! Wir werden den eingeschlagenen Weg weiter gehen.“ Und genau das passiert auch schon: Im Moment arbeitet das Team um Prof. Dr. Kuhlang an der englischen, portugiesischen und spanischen Version des Angebotes.

Übrigens: Den Marketingtrailer finden Sie hier.



Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.
Impressum

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und analytische Cookies sowie Dienste zur optimalen Darstellung.
  • Nur Cookies von qualitus.de zulassen:
    Nur Cookies von dieser Webseite.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz
Impressum

Zurück